Dankbarkeit. Einfach und wirksam, auch bei Stress

06/06/2024

Wenn Dir der Alltag über den Kopf wächst - Beruf, Familie, soziale Verpflichtungen. Es scheint manchmal, als würde die To-Do-Liste nie enden. Besonders berufstätige Frauen und Mütter, stehen oft unter immensem Druck, allem und jedem gerecht zu werden. 

In diesem Blogbeitrag reden wir darüber, wie die Praxis der Dankbarkeit Dein Leben positiv beeinflussen kann. Dankbarkeit ist einfaches, aber sehr wirksames Werkzeug.


Dankbarkeit, was heißt das eigentlich?

Dankbarkeit ist das bewusste Erkennen und Wertschätzen der positiven Aspekte in Deinem Leben. Es geht darum, die kleinen und großen Freuden des Alltags wahrzunehmen und ihnen Bedeutung zu geben. Dankbarkeit ist eine Haltung die hilft, die Welt und uns selbst mit anderen Augen zu sehen.

Sie hat Auswirkungen auf unser körperliches und seelisches Wohlbefinden. Wer Dankbarkeit praktiziert, der:

  • Erlebt weniger Stress und Angst
  • Hat eine bessere Schlafqualität
  • Besitzt ein stärkeres Immunsystem
  • Ist zufriedener und glücklicher


Den Fokus auf das richten, was gut läuft

Dankbarkeit verschiebt den Fokus von dem, was uns fehlt oder was uns belastet, auf das, was wir haben und was gut läuft. Sie verändert unsere Perspektive und öffnet uns für mehr Freude und Zufriedenheit.


Dankbarkeit im Alltag

Der Morgen bestimmt oft den Ton für den ganzen Tag. Wie wäre es also, wenn Du Deinen Tag mit einem kurzen Moment der Dankbarkeit beginnst?

Du könntest, wirklich ganz nebenher, jeden Morgen während Du Frühstück machst, in der Dusche stehst oder Dich anziehst, drei Dinge aufzählen für die Du dankbar bist. Das können ganz einfache Dinge sein wie eine warme Dusche, der erste Schluck Kaffee oder die Umarmung Deiner Kinder.

Probiers aus, ich bin mir ziemlich sicher, dass Du mit einer anderen Haltung in den Tag starten wirst.

Du kannst auch während der Arbeit immer wieder überlegen, wofür Du dankbar bist. Zum Beispiel für gute Kollegen, den schönen Blick aus dem Fenster, die netten Kunden. Es finden sich immer Dinge, für die Du dankbar bist. 

Egal was Du gerade tust. Du kannst immer und überall einen kurzen Dankbarkeitsgedanken absetzten.


Die Vorteile von Dankbarkeit

Dankbarkeit kann z. B. Deine psychische Gesundheit erheblich verbessern bzw. erhalten. Sie hilft Dir auch dabei, negative Denkmuster zu durchbrechen und Dich ins Hier und Jetzt zu holen. Wenn Du Dich auf das Positive konzentrierst, kannst Du z. B. auch Stress und Angstgefühle reduzieren.

Ausserdem kann sie zu besserem Schlaf, einem stärkeren Immunsystem und weniger Schmerzen führen. Denn Dankbarkeit unterstützt die Entspannung. Das Stressniveau senkt sich, Dein Körper entspannt sich und Du fühlst Dich ausgeglichener und wohler.

Dankbarkeit verbessert auch die Beziehungen zu anderen. Du kannst empathischer und verständnisvoller auf andere zugehen. Das stärkt Deine sozialen Beziehungen.

Ein einfaches "Danke" kann eine starke Wirkung haben. Egal ob es an Dich selbst gerichtet ist (ja, man kann sich ja auch mal bei sich selbst bedanken) oder an jemand anderen. Es tut einfach gut, ein ernst gemeintes Danke zu hören. 


Praktische Tipps für Deine Dankbarkeitspraxis

1. Führe ein Dankbarkeitstagebuch

Ein Dankbarkeitstagebuch ist eine wunderbare Möglichkeit, Dankbarkeit regelmäßig zu praktizieren:

  • Tägliches Schreiben: Notiere jeden Abend drei Dinge, für die Du an diesem Tag dankbar bist. So kannst Du den Tag positiv abschließen und mit einem Gefühl der Zufriedenheit ins Bett gehen.

2. Dankbarkeitsmeditation

Eine Dankbarkeitsmeditation ist eine weitere effektive Methode:

  • Meditation: Setze Dich bequem hin, schließe die Augen und konzentriere Dich auf Deinen Atem. Denke an drei Dinge, für die Du dankbar bist, und achte darauf wie sich dieses Gefühl der Dankbarkeit in Deinem Körper anfühlt und ausbreitet.



Herausforderungen und wie man sie überwindet


Negative Denkmuster

Manchmal fällt es schwer, dankbar zu sein, besonders wenn wir gestresst oder erschöpft sind. Wenn wir in eine Spirale aus negativen Gedanken geraten, ist es oft schwierig das Gute zu sehen.

Du kannst dem entegenwirken, indem Du diese negativen Gedanken erkennst und dann versuchst, sie bewusst zu ändern. Wenn Du Dich dabei ertappst, wie Du negativ denkst, dann verschiebe Deinen Fokus auf etwas Positives.


Umgang mit schwierigen Zeiten

In schwierigen Zeiten kann Dankbarkeit besonders herausfordernd sein. Doch gerade dann ist sie am wertvollsten.

  • Kleine Dinge schätzen: Selbst in schweren Zeiten gibt es kleine Lichtblicke. Ein Lächeln, eine nette Geste oder ein Moment der Ruhe. Eine kleine, wunderschöne Blume die zwischen all dem Elend wie ganz selbstverständlich vor sich hin blüht. Achte auf die Kleinigkeiten, dann wirst Du viele schöne Dinge entdecken.


Dankbarkeit ist eine einfache, aber äußerst wirksame Praxis, die Dir hilft Stress und Erschöpfung zu mindern und Dein Wohlbefinden zu steigern. 

Sie verändert Deine Perspektive, stärkt Deine Beziehungen und ebnet Dir den Weg zu einem erfüllten Leben.

Manchmal sind die Dinge, die wirklich einen Unterschied machen ganz klein und einfach. So ist es auch hier.

Ich wünsche Dir viele schöne, dankbare Momente. Genieße sie und lerne sie wertschätzen. Und vergiss nicht, auch Dir selbst ab und zu ein kleines Danke zu sagen.


Alles Liebe,

Deine Claudia

Du willst nichts mehr verpassen?

Melde Dich an zum Embodied Glow Newsletter und Du bekommst alle 2 Wochen nützliche Impulse, wertvolle Tipps, alltagstaugliche, praktische Anleitungen und Angebote zu den Themen Stressbewältigung, Selbstfürsorge und Achtsamkeit, und allem, was Dir dabei hilft Dein inneres Strahlen wiederzuentdecken.

Deine Einwilligung zum Newsletter kannst du jederzeit widerrufen. Du findest dazu in jedem Newsletter einen Link. Der Versand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung.