Ich muss alles alleine machen – Warum es kein Zeichen von Schwäche ist, um Hilfe zu bitten

23/05/2024

Kennst Du das Gefühl, alles alleine stemmen zu müssen? Viele berufstätige Frauen und Mütter glauben, dass es ein Zeichen von Schwäche ist um Hilfe zu bitten. Sie denken, dass sie alles selbst schaffen müssen. Diese Einstellung führt allerdings oft zu Stress, Erschöpfung und einem Gefühl der Überforderung. Es ist Zeit, dieses Muster zu durchbrechen und zu erkennen, dass wahre Stärke darin liegt, auch mal Hilfe anzunehmen.


Die Alleskönnerin

In unserer Gesellschaft wird oft das Bild der „Superwoman“ propagiert – die Frau, die mühelos Karriere, Kinder, Haushalt und soziale Verpflichtungen jongliert, dabei auch noch top aussieht und immer freundlich ist. Doch dieses Ideal ist nicht nur unrealistisch, sondern auch schädlich. Es setzt uns Frauen unter enormen Druck und vermittelt uns das Gefühl, dass wir versagt haben, wenn wir nicht alles alleine schaffen.


Die Folgen dieses Alleingangs

Wenn Du ständig versuchst, alles selbst zu machen, führt das unweigerlich zu Stress und Erschöpfung. Dein Nervensystem wird überlastet, und Du befindest Dich ständig im „Kampf-oder-Flucht“-Modus. Die Entspannungsphasen fehlen. Du bist einerseits erschöpft und müde, auf der anderen Seite aber ständig auf Zack.

Das kann zu körperlichen und emotionalen Problemen führen, wie Schlaflosigkeit, Reizbarkeit und einem Gefühl der Hilflosigkeit.


Warum um Hilfe bitten wichtig ist

Um Hilfe zu bitten, ist kein Zeichen von Schwäche, sondern von Selbstfürsorge und Intelligenz. Es zeigt, dass Du Deine eigenen Grenzen kennst und bereit bist, Maßnahmen zu ergreifen um Dein Wohlbefinden zu schützen. Unterstützung zu suchen kann Dir helfen, Deine Ressourcen besser zu nutzen, Dich abzugrenzen (Nein-Sagen lernen) und Dich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Allein schon das, wird Deinen Alltag massiv entspannen. 


Erster Schritt: Dein Nervensystem regulieren

Wenn wir in diesem Stress-Modus sind, ist es für uns nicht möglich irgendetwas zu verändern (Lies dazu gerne meine anderen Beiträge, in denen ich das genauer erkläre).  Zuerst müssen wir unser Nervensystem beruhigen und aus dem Dauerstress herauskommen. Erst wenn wir Kopf und Körper in Einklang bringen, können wir wirklich nachhaltige Veränderungen erzielen, die nicht nur kurze Linderung bringen.


Praktische Tipps für den Alltag

Damit Du gleich starten kannst, habe ich hier ein paar Tipps für Deinen Alltag zusammengestellt. Du kannst damit jetzt sofort anfangen. Manche dieser Tipps sind leichter, manche schwerer umzusetzen.

Wenn Du Dich schwer tust, dann teile die einzelen Punkte in ganz kleine Schrittchen auf.

Ein Beispiel: Du würdest gerne Prioritäten setzen, tust Dich aber schwer damit. Entscheide erstmal nur, was ist wichtig und was nicht - ohne Konsequenz. So hast Du den ersten Schritt gemacht und weißt schon mal, was theoretisch zu tun wäre. Im nächsten Schritt kannst Du dann weitergehen.

Hier nun einige Tipps für Deinen Alltag:

  1. Setze Prioritäten: Fokussiere Dich auf die wichtigsten Aufgaben und erlaube Dir, weniger wichtige Dinge loszulassen.
  2. Delegiere Aufgaben: Verteile Aufgaben innerhalb der Familie oder nutze externe Dienstleistungen.
  3. Selbstfürsorge: Plane regelmäßig Zeit für Dich selbst ein, um Deine Batterien wieder aufzuladen.
  4. Atemtechniken: Nutze kurze Atemübungen, um Deinen Stresslevel im Akutfall schnell zu senken und Dich zu erden.


Was auch gut tut: Den Fokus auf das Positive legen

Richte Deinen Fokus auf die positiven Aspekte Deines Lebens. Was läuft richtig gut? Worauf bist Du stolz? Was kannst Du, was sonst keiner kann?

Dieser Fokus auf die positiven Dinge hilft Dir, resilienter zu werden und Herausforderungen besser zu meistern. Genauso ist es auch wichtig Dich daran zu erinnern, dass es ok ist nicht perfekt zu sein. Und dass jeder kleine Fortschritt zählt.


Dein Weg zu mehr Balance und Gelassenheit

Ich lade Dich ein, mein 12-Wochen Embodied Glow Coaching Programm für Dich zu entdecken. In diesem Programm arbeiten wir gemeinsam daran, Deinen Stress zu reduzieren, Dein Nervensystem zu regulieren und mehr Balance und Freude in Dein Leben zu bringen.

Es ist Zeit, die Last von Deinen Schultern zu nehmen und zu erkennen, dass Du nicht alles alleine schaffen musst. Unterstützung ist da, und es ist ein Zeichen von Stärke, sie anzunehmen.

Mach den ersten Schritt zu einem ausgeglicheneren Leben: www.claudiaerlenbusch.com/coaching

Du bist nicht allein – gemeinsam können wir Deine Lebensqualität deutlich verbessern.


Alles Liebe,

Deine Claudia


P.S.: Hast Du Fragen oder möchtest mehr über mein Coaching-Programm erfahren? Schreib mir einfach eine E-Mail – ich bin für Dich da! 🌟

Du willst nichts mehr verpassen?

Melde Dich an zum Embodied Glow Newsletter und Du bekommst alle 2 Wochen nützliche Impulse, wertvolle Tipps, alltagstaugliche, praktische Anleitungen und Angebote zu den Themen Stressbewältigung, Selbstfürsorge und Achtsamkeit, und allem, was Dir dabei hilft Dein inneres Strahlen wiederzuentdecken.

Deine Einwilligung zum Newsletter kannst du jederzeit widerrufen. Du findest dazu in jedem Newsletter einen Link. Der Versand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung.