Deine Morgenroutine: Für einen guten Start in den Tag

25/01/2024

Ein guter Start in den Tag kann den Ton angeben für die kommenden Stunden und einen positiven Einfluss auf Dein Wohlbefinden haben. Indem Du bewusst für Dich wirksame Routinen in Deinen morgendlichen Ablauf integrierst, schaffst Du einen Raum für Ruhe, Klarheit und positive Energie.


Warum ist ein guter Start in den Tag so wichtig?

Der Morgen ist ein kritischer Zeitpunkt, der oft Deine Stimmung und Deine Einstellung für den Rest des Tages bestimmt. Eine hektische, überstürzte Morgenroutine kann schon am frühen Morgen zu Stress und Zeitdruck führen. Ich bin mir sicher, Du kennst dieses Gefühl. Den Wecker 5x auf Snooze gedrückt, dann am Handy wertvolle Zeit vertrödelt oder die Vorbereitungen die Du am Vorabend vergessen hast noch schnell nachgeholt. Und zack, ist die Zeit wie im Flug vergangen und Deine täglichen Pflichten klopfen an.

Eine achtsame Morgenroutine hingegen fördert Gelassenheit, Fokus und ein Gefühl der Kontrolle. Hier habe ich ein paar Tipps für Dich zusammengestellt, die Dir dabei helfen können gelassen und ohne Zeitdruck und Hektik in den Tag zu starten. Ich bin mir sicher, dass sich das positiv auf den weiteren Verlauf des Tages auswirken wird. Lass mich gerne wissen, wie es Dir damit ergangen ist:


Einfache Schritte für eine achtsame Morgenroutine

  1. Früher aufstehen: Beginne den Tag, indem Du Dir extra Zeit gibst, sodass Du Dich nicht hetzen musst. Auch nur 10 bis 15 Minuten früher aufzustehen, kann einen großen Unterschied machen.
  2. Stille genießen: Verbringe die ersten Momente des Tages in Stille. Dies kann eine kurze Meditation sein, tiefes Atmen oder einfach das Sitzen in Ruhe.
  3. Dankbarkeit ausdrücken: Denke über drei Dinge nach, für die Du dankbar bist. Dies kann als mentale Übung oder durch das Führen eines Dankbarkeitstagebuchs geschehen.
  4. Lesen und/oder schreiben: Lese jeden morgen ein paar Seiten in einem Buch und / oder schreibe Deine Gedanken in ein Tagebuch. Lass sie schweifen und schreib einfach auf was Dir gerade in den Kopf kommt.
  5. Bewusste Körperpflege: Nutze Deine Morgenroutine wie Duschen oder Zähneputzen, um wirklich im Moment zu sein. Achte auf die Empfindungen und sei ganz bei der Sache.
  6. Nährendes Frühstück: Nimm Dir Zeit für ein gesundes, nährendes Frühstück. Essen ohne Ablenkung hilft, den Tag in Ruhe zu beginnen.
  7. Bewegung integrieren: Eine kurze Yoga-Session, ein Spaziergang an der frischen Luft oder sanfte Dehnübungen können Energie und Wohlbefinden steigern. Wenn Du am frühen morgen noch keine Lust oder Zeit hast Dich so zu bewegen, dann kann ich Dir das Yoga im Bett empfehlen. Das hat 2 positive Effekte: Du bewegst Dich und Du kommst besser aus dem Bett. Hier ein Link für Dich "YOGA für Anfänger Morgenroutine im Bett 5min" mit Mady Morrison.  --> https://www.youtube.com/watch?v=fWRa-6T0bv0
    Diese Übungen sind einfach, machen wach und spenden Energie. Ich mag diese Übungen sehr und mache sie selbst auch.
  8. Tagesplanung mit Intention: Überprüfe Deine Ziele und Aufgaben für den Tag. Setze klare Prioritäten und Absichten. Nimm Dir nicht zu viel vor und plane auch Pausen ein. Auch sie sind ein wichtiger und unverzichtbarer Teil Deines Alltags.


Such Dir aus, was sich für Dich stimmig anhört und probier ein wenig aus. Manchmal ist es besser am morgen gleich aktiv zu starten, manchmal ist es besser es langsam angehen zu lassen. Das ist bei jedem anders. Sieh es als persönliches Forschungsprojekt: Probier Dich aus, schau was funktioniert, was nicht funktioniert und bau Dir nach und nach Deine eigene, für Dich passende Morgenroutine.


Achtsamkeit als tägliche Praxis

Achtsamkeit am Morgen zu praktizieren, bedeutet nicht nur, spezifische Aktivitäten durchzuführen, sondern auch, wie wir diese Aktivitäten angehen – mit voller Präsenz und Bewusstsein. Es geht darum, den Moment zu leben und den Tag mit einer positiven Einstellung zu beginnen.


Indem Du Deine Morgenroutine bewusster gestaltest, kannst Du einen kraftvollen Einfluss auf Deine tägliche Erfahrung ausüben. Ein achtsamer Morgen führt zu einem achtsameren Tag und letztlich zu einem achtsameren Leben. Probiers aus und teile gerne Deine Erfahrungen mit mir.

Alles Liebe

Deine Claudia

Du willst nichts mehr verpassen?

Melde Dich an zum Embodied Glow Newsletter und Du bekommst alle 2 Wochen nützliche Impulse, wertvolle Tipps, alltagstaugliche, praktische Anleitungen und Angebote zu den Themen Stressbewältigung, Selbstfürsorge und Achtsamkeit, und allem, was Dir dabei hilft Dein inneres Strahlen wiederzuentdecken.

Deine Einwilligung zum Newsletter kannst du jederzeit widerrufen. Du findest dazu in jedem Newsletter einen Link. Der Versand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung.