Chronischer Stress und Achtsamkeit

04/01/2024

Stress ist ein allgegenwärtiger Begleiter in unseren Hochgeschwindigkeits-Leben. Doch wenn Stress chronisch wird, kann er schwerwiegende Auswirkungen auf Deine körperliche und geistige Gesundheit haben. In diesem Beitrag werden wir uns mit chronischem Stress befassen und wie Achtsamkeit eine wichtige Rolle bei der Stressbewältigung spielen kann.

Chronischer Stress: Die Auswirkungen schleichen sich heimlich in Dein Leben

Chronischer Stress unterscheidet sich von gelegentlichem Stress. Er hält über einen längeren Zeitraum an und ist oft schwerwiegender. Er kann aus beruflichen Anforderungen, finanziellen Sorgen, zwischenmenschlichen Konflikten oder anderen Quellen resultieren. Bist Du langfristig Stresshormonen ausgesetzt, kann das zu einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen führen. Z. B.:

  • Psychische Probleme: Chronischer Stress ist ein Hauptauslöser für Depressionen und Angstzustände.
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Erhöhtes Risiko für Bluthochdruck, Herzkrankheiten und Schlaganfall.
  • Immunsystem: Schwächung des Immunsystems, was zu vermehrten Infektionen führen kann.
  • Gewichtszunahme: Chronischer Stress kann zu Gewichtszunahme und Übergewicht beitragen.
  • Schlafstörungen: Schlafprobleme sind eine häufige Folge von Stress.

Leider merkst Du nicht gleich, dass da was in die falsche Richtigung läuft. Oftmals schleichen sich gesundheitliche Probleme langsam in Dein Leben. Anfangs hast Du vielleicht ein paar Verspannungen, oder ab und zu mal Kopfschmerzen, Du fühlst Dich erschöpft - wir alle kennen diese unangenehmen Erscheinungen. Und sie kommen immer dann, wenn eigentlich alles laufen sollte. Wenn grad eh alles brennt bei Dir. 


Das sind Warnsignale Deines Körpers, die Du achten solltest.

Dein Körper gibt Dir Zeichen. Leider kann er nicht zu Dir sagen: "Hey! Jetzt schalt mal einen Gang zurück und nimm Dir ein paar Minuten Zeit für DICH! Es reicht jetzt! Wir brauchen eine Pause!"

Also muss er sich anders bemerkbar machen. Und das macht er, indem er sich in Form von leichten Einschränkungen bemerkbar macht. Erst ganz leise, dann immer lauter. Das alles sind Warnsignale Deines Körpers, die Du achten solltest. Denn tust Du es nicht, werden langfristig die oben genannten Probleme auftreten. Und die sind dann plötzlich da. Und zwar so, dass Du sie nicht mehr einfach ignorieren kannst.


Achtsamkeit kann helfen

Die Gute Nachricht ist, Du kannst jetzt aktiv etwas tun um gar nicht erst in diese Situation zu kommen. Und das auch noch relativ einfach. Achtsamkeit ist eine bewährte Praxis, die dazu beitragen kann, chronischen Stress zu bewältigen und Dein Wohlbefinden zu steigern. 

Hier sind einige Möglichkeiten, wie Dir Achtsamkeit helfen kann:

1. Stresserkennung:

Achtsamkeit lehrt Dich, auf Deine eigenen Gedanken und Gefühle zu achten. Das ermöglicht es Dir, Stressauslöser frühzeitig zu erkennen und angemessen darauf zu reagieren.

2. Stressbewältigung:

Durch achtsame Atemübungen und Meditation kannst Du Stress abbauen und Deine Stressreaktion reduzieren. Das hilft, körperliche Symptome wie z. B. stressbedingte Muskelverspannungen zu lindern.

3. Emotionale Regulation:

Achtsamkeit fördert die Fähigkeit, Emotionen auf gesunde Weise zu regulieren. Du lernst, mit schwierigen Emotionen wie Ärger oder Frustration umzugehen, anstatt sie zu unterdrücken.

4. Prävention:

Durch regelmäßige Achtsamkeitspraxis kannst Du langfristig chronischen Stress verhindern, indem Du lernst, im Moment zu leben und Dich von belastenden Gedanken zu lösen.


Achtsamkeit in die tägliche Routine integrieren

Hier sind einige praktische Tipps, wie Du Achtsamkeit einfach und ohne großen zusätzlichen Zeitaufwand in Deinen Alltag integrieren kannst, um so Stress zu reduzieren und chronischem Stress vorzubeugen. Such Dir einen Tipp aus, der Dich anspricht und baue ihn für eine Woche konsequent in Deinen Alltag ein:

  • Tägliche Meditation: Nimm Dir jeden Tag Zeit für eine kurze Meditation oder Momente der Stille, um zur Ruhe zu kommen und den Geist zu klären. Das kannst Du z.B. gleich morgens im Bett tun. 5-10 Minuten, ggf. Kopfhörer rein und los geht´s. Wenn Dir der Abend lieber ist, dann ist das auch super. Melde Dich hier gerne bei mir, wenn Du Anleitung brauchst.
  • Achtsames Atmen: Achte während des Tages immer wieder auf Deine Atmung. Vertiefe sie bei Bedarf. Eine so einfache aber wirksame Übung. Und Du kannst sie überall machen. Beim Kochen, beim Arbeiten, beim Autofahren. Sie hilft Dir zur Ruhe zu kommen und Stress abzubauen.
  • Bewusstes Essen: Genieße Deine Mahlzeiten achtsam, indem Du Dich auf den Geschmack und die Textur konzentrierst. Essen musst Du ja sowieso. Warum dann nicht achtsam? Schalte für kurze Momente einfach Dein Umfeld aus. Immer wieder, und wenn auch nur für wenige Sekunden. Achte auf das, was Du schmeckst, riechst, fühlst.
  • Digitale Auszeit: Plane Zeiten ohne digitale Ablenkungen in Deinen Alltag ein. Auch das hilft Dir dabei, Stress abzubauen und zur Ruhe zu kommen. Du kannst z. B. am Morgen eine Stunde lang kein Handy nutzen, keine emails abrufen, kein Frühstücksfernsehen. Du wirst sehen, dass Dein Start in den Tag eine ganz andere Qualität hat. 
  • Naturverbundenheit: Verbringe Zeit in der Natur und genieße bewusst die Schönheit Deiner Umgebung.


Chronischer Stress kann verheerende Auswirkungen auf Deine Gesundheit haben. Achtsamkeit bietet Dir einen Weg, um innere Ruhe und Resilienz aufzubauen. Die Praxis der Achtsamkeit erfordert Geduld und Hingabe, aber die Belohnung für die geistige und körperliche Gesundheit ist groß. Starte noch heute mit kleinen Schritten und nimm Dir Momente für Dich, um den inneren Frieden zu finden, den Du verdienst.


Alles Liebe

Deine Claudia

Du willst nichts mehr verpassen?

Melde Dich an zum Embodied Glow Newsletter und Du bekommst alle 2 Wochen nützliche Impulse, wertvolle Tipps, alltagstaugliche, praktische Anleitungen und Angebote zu den Themen Stressbewältigung, Selbstfürsorge und Achtsamkeit, und allem, was Dir dabei hilft Dein inneres Strahlen wiederzuentdecken.

Deine Einwilligung zum Newsletter kannst du jederzeit widerrufen. Du findest dazu in jedem Newsletter einen Link. Der Versand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung.